Donnerstag, 2. November 2017

GDPR/DSGVO Field Guide for Office 365 & Azure


Starting May 25, 2018, the EU General Data Protection Regulation (abbreviated GDPR or DSGVO in German) will take effect, thereby becoming applicable law for all companies, regardless of size.

For the IT manager, this subject quickly becomes too theoretical and more than anything, contains too much legalese. The data protection officer and the compliance officer are usually a bit overwhelmed when it comes to the GDPR. The company management and the workers council put pressure on them and want to know if the relevant players are well-prepared or not.

This is the usual state of affairs when it comes to the GDPR within the company.


In this white paper, you will learn how to handle the subject with confidence and be well-prepared by the deadline of May 25, 2018.

Download the English version of the Whitetpaper for free: LINK


This document was created to the best of the author’s knowledge and according to careful research. However it cannot and does not intend to replace an in-depth legal, process, and technical assessment. Many thanks to Dr. Michael Rath and the team of Luther lawyers for the preparation and support.

Ab dem 25.05.2018 gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO oder auch GDPR abgekürzt) und wird damit geltendes Recht für alle Unternehmen, egal wie groß sie sind.

Dem IT Verantwortlichen wird das Thema schnell zu theoretisch und vor allem viel zu juristisch. Der Datenschutzbeauftragte und der Compliance Officer sind meist etwas überfordert, wenn es um die DSGVO geht. Die Geschäftsleitung und der Betriebsrat machen Druck und wollen wissen, ob man bei dem Thema gut aufgestellt sei.

In aller Regel ist das die Situation, die sich zum Thema DSGVO in Unternehmen findet.
Erfahren Sie in diesem Whitepaper, wie Sie mit dem Thema hier und heute schon souverän umgehen und zum Stichtag 25. Mai 2018 bestens gerüstet sind.

Kostenloser Download der Deutschen Version des Whitetpapers: LINK


Das Dokument wurde nach bestem Wissen und nach sorgfältiger Recherche erstellt. Es kann und will jedoch keine fundierte rechtliche, prozessuale und technische Bewertung ersetzen.
Vielen Dank an Herrn Dr. Michael Rath und das Team von Luther Rechtsanwälte für die Zuarbeit und Unterstützung.

Interview zum Thema auf der Microsoft Partner Konferenz 2017 in Leipzig: